Swiftweasel 3.5.3 ist da

Hat zwar etwas gedauert, aber was lange währt, wird ja bekanntlich endlich gut.

Swiftweasel 3.5.3

Swiftweasel 3.5.3

Runtergeladen, entpackt, rennt; sehr schön.

  1. cd ~/Desktop
  2. tar -xzvf NameDerRuntergeladenenDatei.tar.gz
  3. sudo mv -f ~/Desktop/swiftweasel /usr/local/
  4. sudo ln -s /usr/local/swiftweasel/swiftweasel /usr/bin

Wer ihn nur kurz testen möchte braucht die Punkte 3&4 nicht, Swiftweasel kann einfach aus dem entpacken Verzeichnis gestartet werden, außerdem nutzt er auch sein eigenes Profil unter sw3.5, ein evtl vorhandenes Fx-Profil bleibt unberührt.

Die aktuellste offizielle deutsche Sprachdatei findet man immer hier. (Direktlink!)

Deutsches WordPress? Besser nicht!

[aktualisiert 23.09.]

Nach dem Upgrade von WP, bei dem ich auch die PHP-Version umstellte, habe ich zu Testzwecken mal WP-Memory-Usage installiert und später auch mal den dazugehörigen Artikel gelesen, in dem bei Aktivierung der deutschen Sprachdatei ein enormer Anstieg des Speicherverbrauchs zu erkennen ist, was mich dazu veranlasste, diese Datei ebenfalls mal zu deaktivieren.

Deutsche Sprachdatei deaktiviert

Deutsche Sprachdatei deaktiviert

Deutsche Sprachdatei aktiviert

Deutsche Sprachdatei aktiviert

Schockschwerenot!!!

Somit ist die deutsche Sprachdatei bei mir Geschichte. Gibt´s Alternativen, bei denen sowas nicht passiert?

Obwohl, eigentlich brauchte man ja nur solche Kleinigkeiten anpassen, da das Backend bei mir ruhig auch englisch bleiben kann.

Datumsangabe auf englisch

Datumsangabe auf englisch

Hmm, mal schauen.

[aktualisierung]

So, habe jetzt eine de_DE.mo-Datei im Einsatz, in der nur Datumsspezifische Sachen stehen.
Ist zwar der Hammer, daß selbst diese zusätzliche 3MB verbrät, aber immer noch besser als die 7MB der vollständigen de_DE.mo… :p

"Nur Datum"-de_DE.mo

"Nur Datum"-de_DE.mo

Und wer jetzt mit “setlocale” kommt -> da mal ´nen Blick drauf werfen. Davon abgesehen hat´s bei mir damit eh nicht funktioniert…??? (Und ich habe auch keine Böcke, da ewig&3Tage dran rumzudoktorn.)

So reicht´s mir dann jetzt auch(erstmal).

Gedanken zur Wahl

Nächsten Sonntag, den 27., ist es also mal wieder so weit: Wir dürfen wählen zwischen Orange und Apfelsine bzw Strick und Guillotine; lieber ´ne Glatze als keine Haare kommt mir da auch noch in den Sinn.

Aber das ändert ja alles nix an der Tatsache, daß CDU/SPD/FDP/Grüne komplett unwählbar sind. Und die Linke, vor allem Gysi, machen es einem ja auch eigentlich nicht leicht. Bleiben evtl noch die Piraten, welche allerdings neuerdings auch ziemlich in die Kritik geraten sind…

In .de gibt es am rechten Rand ohnehin keine Alternative, was sich dort so tümmelt kann ja (leider?!) nicht für voll genommen werden, bei dem ganzen Holocaustgeleugne und dem Naziverehrertum. Wenn ich dann aber mein Ergebnis des Wahl-O-Maten so betrachte, hmmm, hmm… :p

Wenn´s nicht gesetzwidrig wäre, würde ich jetzt sagen:

Hier, Stimme an Meistbietenden zu verkaufen! Bei besonders hohem Gebot gibt´s eine 2. gratis dazu!!!

Aber das geht ja nicht. Zum Glück!? ;)

Für den einen oder anderen Tip hätte ich allerdings immer ein offenes Ohr.

Neues Doodle aus der Serie: Rätselhafte Phänomene

Wie noch nicht angekündigt, hat Google ein neues Doodle aus der Serie “Rätselhafte Phänomene” preisgegeben. Diesmal gehts um Rätselhafte Crawler, welche immer wieder selbständig URLs erfinden.

Wäre jedenfalls sinnvoller als sowas hier.
Jedenfalls, wie kommt der hirnrissige g00glebot dazu, sich irgendwelche URLs auszudenken, welche es hier in keinster Weise gibt?!?!

Warum hängt er so Sachen wie “%C3%A2%E2%82%AC” oder “undefined&resize=0″ an? Auch “comment-page-1″ ist nicht grad logisch, wenn es nur 1 Kommentarseite gibt…

Um die geforderte Anfrage durchzuführen, sind Informationen zu deiner Verbindung erforderlich

So, nächstes Upgrade-”Problem”, wieder woanders, nicht hier…

Änderung des Präfix verlief problemlos, da mit WP Prefix Table Changer ausgeführt. Diesmal aber ohne php5.
Und schon gab´s ein neues Problem: Als ich diverse Plugins löschen wollte gabs die Abfrage nach “Verbindungsinformation”, sprich

  • Hostname
  • Benutzername
  • Paßwort

Hmm, was das jetzt wieder?!?

10 Minuten gesucht, nix berauschendes gefunden, nur hier in den Kommentaren sowie 2 uninteressante Beiträge im WP-Deutschland-Forum, aber irgendwie war ich zu müde da noch groß weiterzusuchen, die letzte Handlung war jedenfalls noch schnell auf php5 umzustellen und siehe da: nix mehr Abfrage. Gut, gut. :)

Nachtrag:
Sollte es weiterhin zu diesen Abfragen kommen, mal den Besitzer der einzelnen Verzeichnisse prüfen!

Bei all-inkl.com zB kann man diese recht einfach erkennen:

Besitzer anzeigen

Sie haben nicht ausreichend Rechte, um auf diese Seite zuzugreifen.

So, WP-upgrade hat ja hier gut geklappt, weshalb ich es dann auch anderswo habe durchgeführt. Ging auch soweit alles gut, bis ich, sicherheitsbewußt wie ich nun mal bin ;) , und durch diesen Artikel ermuntert, auch den Datenbankpräfix geändert habe. Hat ja hier auch geklappt… :rolleyes:

Tja, hier habe ich es aber auch mit dem WP Prefix Table Changer gemacht, der in dem Artikel ja auch explizit genannt wird; beim Filmführer habe ich die eingebaute Funktion des WP Security Scan-Plugin genutzt, da es ja ohnehin installiert war.

Großer Fehler.

Erstmal wieder ´ne nette Zeit mit g00glen verbracht, dann durch folgendes in die richtige Richtung gebracht worden:

…enthielten Werte die noch mit dem alten Tabellen-Präfix bestückt waren…

Naja, da muß aber auch erstmal drauf kommen… *hmpf*

Im deutschen WP-Forum gab es viele Beiträge, die sich in diesem Fall mit cookies beschäftigten, was aber nicht das Problem war; im “offiziellen” Forum habe ich dann noch das hier gefunden, nur so zur zusätzlichen Info.

Bei mir waren dann auf jeden Fall

  • wp_usersettingstime
  • wp_usersettings
  • wp_capabilites

die Übeltäter.

Das scheint mir dann aber ein recht fetter Bug im WP Security Scan-Plugin zu sein…

Falsche Präfixe

Falsche Präfixe

2.6.5 -> 2.8.4 abgeschlossen

So, hat sich zwar etwas gezogen, aber letztendlich ist es nun doch geschafft und Dank des Clean Options-Plugin habe ich jetzt auch noch meine Datenbank entschlackt. Es gibt zwar ein merkwürdiges Problem mit diesem Plugin, aber ich stehe in Verbindung mit dem Autor.
Ma´ kuckn.
Es gab jedenfalls ´ne Menge Leichen in meiner Datenbank, von Plugins, an die ich mich schon gar nicht mehr erinnern kann… :p
Aber auch ein relativ prominentes Plugin wie Adminimize hat, trotz Deinstall-Funktion, den einen oder anderen Rest in der Datenbank gelassen. Wessen Blog also schon länger in Betrieb ist, der sollte mal in der Datenbank stöbern, was mit Clean Options doch einfacher ist, als sich per phpMyAdmin oder ähnlichem da durchzuwühlen.

…weiter…