Currently browsing category

obskures

Endlich mal wieder was nützliches im Internet!!!!11elf

Nach all´ den Diskussionen über Facebook & co kommt jetzt eine Seite, auf die eigentlich schon jeder gewartet hat:

http://mysocialpetwork.com/

Liebe Tierfreunde,


seit heute ist www.mysocialpetwork.com, das soziale Netzwerk für Tiere, online!

Auf www.mysocialpetwork.com sagen sich nicht nur Fuchs und Hase,

sondern auch Hamster und Katze oder Meerschwein und Labrador „Gute Nacht“,

„Guten Morgen“ und noch viel mehr.

Wie das funktioniert? Ganz einfach: In 3 Sekunden kann jeder Tierhalter sein Tier registrieren -

sofort neue Freunde finden und drauflos posten! Wer hat Lust auf einen Ausflug zur Hundewiese?

Und wie sieht Minkas neuer Kratzbaum aus?

All diese Fragen werden jeden Tag auf www.mysocialpetwork.com beantwortet.

Außerdem kann man sich natürlich durch Hunderte niedlicher Tierfotos klicken und

selbst welche hochladen! Kurz: Alles, was Tieren und Tierhaltern Spaß macht, hat hier Platz.

Neugierig? Dann schnell anmelden und mitmachen:


www.mysocialpetwork.com


Liebe Grüße,

Dein Team von My Social Petwork


Hab´ unsere 2 dort direkt mal angemeldet. XD


Bin gespannt, was die dort wohl so bieten und wie das alles funktioniert. Erste Eindrücke gibt´s am WE.

Virtueller Friedhof

Habe grade was zu diesem Thema gelesen und frage mich: Was, zum Henker, soll das?!
Klar, da haben wieder mal ‘n paar schlaue Köpfe die ultimative Start-up-Idee gehabt, wie sie dämlicher kaum sein kann.

Wozu braucht man denn bitte eine Firma wie tributes.com? Eine Gedenkseite kann man auch ohne diese Typen erstellen, und höchstwahrscheinlich auch wesentlich schöner, wenn man sich mal das ganze so anschaut… Äußerst billig.
Webspace ist nicht grade teuer(zB HIER, sowas sollte doch dicke reichen…?) und ich glaube nicht, daß so eine Seite Waaaahnsinnsmengen an Traffic erzeugt. Ok, wenn’s mit irgendeiner Tragödie in Verbindung steht wahrscheinlich schon, aber im Normalfall doch eher weniger.
Und mittlerweile hat doch heute wirklich jeder jemanden im Bekanntenkreis, der sich mit Webdesign beschäftigt. Oder doch fast. Falls nicht, kann ich mir nicht vorstellen, daß es besonders schwierig wäre, jemanden aufzutreiben. Hier noch ‘n paar Beispiele, deren Designs ich recht ansprechend finde. Man kann aber auch noch wesentlich mehr über g00gle finden, oder halt einfach mal jemanden kontaktieren, dessen Design einem gefällt und denjenigen einfach fragen.(Auch mich… *hrhrhr)

Im großen und ganzen sehe ich sowas wie tributes.com einfach nur als Abzockerei an und was passiert, wenn diese geniale Geschäftsidee einfach den Bach runter geht? Da fahre ich mit einem normalen Hoster aber deutlich besser!

Nach recht oberflächlicher Recherche habe ich diesen Kondolenzblog gefunden, ist schon ein merkwürdiges Gefühl, sich den anzuschauen, auch wenn man den Menschen nicht kennt…
Ich finde das aber wesentlich besser als die Seiten von tributes.com. Wie finanzieren die sich eigentlich? Ok, jetzt ist das wohl noch kostenlos, aber was ist, wenn die Beta-Phase vorbei ist? Müssen die kostenlosen Accounts dann Werbebanner hinnehmen?

Wie auch immer, auf Facebook oder MySpace “erfreuen” sich solche Kondolenzseiten jedenfalls immenser Aufmerksamkeit, so das es ja nur eine Frage der Zeit war, daß eine solche Seite auftaucht. Aber mal ernsthaft, sowas zB ist doch wohl echt armselig…

Da kann wohl jeder irgend wen eintragen. :rolleyes:

Die Amis haben EINDEUTIG einen an der Waffel.

Das lesen dieses Artikels läßt ja gar keinen anderen Schluß zu.

Man spricht ja bei uns auch schon mal von amerikanischen Verhältnissen, aber so weit ist ja dann doch noch nicht…
Ich habe aber so das dumpfe Gefühl, daß einige hier im Lande freuen würden, wenn’s denn aber so wäre!
Wenn diese ganze Geschichte nicht so hirnverbrannt dämlich wäre, könnte man fast drüber lachen.

Ich hoffe mal, daß nicht zu viele Idioten jetzt Geld von Take-Two haben wollen.

…weiter…

Und dann waren da noch…

…zum Abschluß des Monats, was diesmal auch zum Abschluß des Jahres ist, die gesammelten Themen des Dezember.

Als erstes fällt einem das ehemals l33te Wort “w00t“, das Wort des Jahres, auf, welches aber doch schon seit 2-3 Jahren nur noch l4m3 ist…
Und es wurde natürlich nicht “von Online-Spielern generiert”, sondern entstand, der Sage nach, beim spielen von “Dungeons & Dragons”.
Paper&Pen, ihr Luschen!!!

…weiter…