Currently browsing tag

Volksverdummung

Na, dann wird ja alles gut.

Linken-Fraktionschef Gregor Gysi wies daraufhin, daß Athen im Falle eines Austritts seine Schulden nicht zurückzahlen könne. Die Folgen wären auch für Deutschland verheerend, sagte er im ARD-„Bericht aus Berlin“. Deshalb müsse die Diskussion in eine andere Richtung geführt werden – „und nicht darüber, wen wir rausschmeißen.“

 

Hui, dann haben wir ja richtig Glück und können an noch mehr solcher Baustellen fleißig Geld in die Löcher stopfen! Da wir es ja unzweifelhaft zurückbekommen.

Wieviel Gutmenschentum & Politische Korrektheit verträgt eigentlich ein Land? Bei mir persönlich ist jedenfalls schon lange Ende der Fahnenstange.

Evtl. sollten diese angeschlagenen Länder eine eigene Union bilden, Siechenländische Union oder Union der Siechenländer kämen mir da als Name in den Sinn…

Computer-Totschieß-Spiel.

Hui, das ist ja mal richtig tolles deutsch, was die gute Bild-Zeitung da zelebriert. Mein lieber Scholli! Muß man da echt Computer tot schießen??? Brutal.

London – Durch die Innenstadt sind Panzer gerollt – eine umstrittene Werbeaktion für ein Computer-Totschieß-Spiel. Es soll weltweit bereits in der ersten Verkaufswoche zehn Millionen Mal verkauft worden sein.

Kuckst du.


Wer, um Gottes willen, denkt sich sowas bloß aus?

Zwischenablage

Der Hartz IV-5€-Aufschrei ist ja mittlerweile wieder verebbt, alle haben mal auf die Pauke gehauen, nichts hat es gebracht, bis jetzt jedenfalls. Außer natürlich eine Art Zusammengehörigkeitsgefühl, sei es nun bei Kritikern oder auch bei Leuten, denen Hartz IV-Empfänger ohnehin zu viel Geld bekommen…

Nicht zu vergessen den Traffic, den Webseiten mit diesem Thema bekommen haben, ob die Macher sich nun wirklich dafür interessierten oder halt nur auf den Zug aufsprangen, wie die Mehrzahl der Schreiberlinge. Aber egal, darum geht´s hier nicht.

…weiter…

Ausgegraben: Lobby gegen den Sozialstaat

Interessanter Bericht von Plusminus aus dem Jahre 2005 zum Thema INSM, bezeichnenderweise von der Plusminus-Seite verschwunden…

Hatte den Original-Beitrag damals in der Glotze gesehen und bin jetzt durch Thomas Wieczoreks “Die verblödete Republik” erneut darauf gestoßen, an Aktualität hat dieser Beitrag jedenfalls nicht verloren.

Wer ihn in schriftlicher Form haben möchte folge diesem Link.

Ansonsten gilt: Hirn einschalten und selber denken.

Gedanken zur Wahl

Nächsten Sonntag, den 27., ist es also mal wieder so weit: Wir dürfen wählen zwischen Orange und Apfelsine bzw Strick und Guillotine; lieber ´ne Glatze als keine Haare kommt mir da auch noch in den Sinn.

Aber das ändert ja alles nix an der Tatsache, daß CDU/SPD/FDP/Grüne komplett unwählbar sind. Und die Linke, vor allem Gysi, machen es einem ja auch eigentlich nicht leicht. Bleiben evtl noch die Piraten, welche allerdings neuerdings auch ziemlich in die Kritik geraten sind…

In .de gibt es am rechten Rand ohnehin keine Alternative, was sich dort so tümmelt kann ja (leider?!) nicht für voll genommen werden, bei dem ganzen Holocaustgeleugne und dem Naziverehrertum. Wenn ich dann aber mein Ergebnis des Wahl-O-Maten so betrachte, hmmm, hmm… :p

Wenn´s nicht gesetzwidrig wäre, würde ich jetzt sagen:

Hier, Stimme an Meistbietenden zu verkaufen! Bei besonders hohem Gebot gibt´s eine 2. gratis dazu!!!

Aber das geht ja nicht. Zum Glück!? ;)

Für den einen oder anderen Tip hätte ich allerdings immer ein offenes Ohr.