Fighting the world!

Neee, nur Kampf dem Spam!

Hab’ die Tage ja schon mal auf das Defizit bei GMX hingewiesen und das es nervt. Mir ist da jetzt aber ‘ne ganz gute Lösung*1 *2 eingefallen…

Und zwar habe ich ja nun schon seit geraumer Zeit einen Gmail-Account, den ich grad’ mal für last.fm und Blogger nutze… Allerdings soll Gmail ja ‘nen recht guten Spamfilter haben!
Also lasse ich jetzt alles erst mal durch die Filter des jeweiligen Anbieters laufen*3, dann wird’s von GMX gesammelt und nach deren Filterung geht’s ab nach Gmail. :D

Von dort kommt’s dann zu friedels-untugend und sollte doch nun wirklich Spamfrei sein… Bin gespannt! Klar, ziemlicher Aufwand, aber doch nicht so schlimm, wie es sich anhört.

Konten einrichten Label erstellen Filtern per Label

Man kann Gmail so einrichten, daß es bis zu 5 andere Postfächer abruft und die abgerufenen Mails direkt auch labelt.

Dann lässt man die gelabelten Mails an die endgültige Adresse weiterleiten, bzw hat sie im sortiert Gmail-Postfach, wenn man jenes als Hauptadresse nutzt. Die Fehlermeldung kann man ignorieren, da ja “label:” die Voraussetzung für die geplante Weiterleitung ist.

Jetzt kontrolliert man 1-2 Wochen lang die Spam-Ordner, ob sich da nicht was versehentlich verirrt hat und sollte mit wesentlich weniger Spam leben müssen. Da bei mir eh nix wichtiges an diese Adressen geht, kann da auch nix wichtiges*4 verloren gehen… ;)

...weitersagen...
    1. Jetzt neu: Fußnoten! []
    2. imho ;) []
    3. zB freenet oder web.de []
    4. Für wichtiges sollte jeder ohnehin eine Adresse haben, welche er nicht so in der Welt herumposaunt! []

    Ähnliche Artikel:

    Anmerkung schreiben

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. - Benötigte Felder sind mit einem * markiert.

    *

    Zur Formatierung des Textes dienen:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>