Unity & das Ende vom Ubuntu-Experiment.

Nachdem es sich im letzten Jahr schon mal angekündigt hatte und im letzten Moment abgewendet werden konnte, wird es jetzt*1 eher nicht mehr aufzuhalten sein. Schade, aber mit Unity will ich mich nicht anfreunden und Gnome Shell/Gnome3 ist wohl noch unbrauchbarer. Die üblicherweise vorgeschlagenen Alternativen à la LXDE oder Xfce gefallen mir weniger, habe beide mal probiert und nicht als vollwertige Ersatzumgebungen erkannt.

Daher gibt es jetzt meinerseits einen recht radikalen Schritt: Obwohl ich Ubuntu wirklich mag und seit Version 5.04 nutze, werde ich zu einer anderen Distribution wechseln, und zwar zu Scientific Linux. Warum ausgerechnet diese?
Ganz einfach:

  1. Ich mag mein OS stabil.
  2. Ich brauche nicht immer und sofort die neuesten Versionen meiner Software.
  3. Die von mir ausgewählte Version 6 wird bis 11/2017 mit Gnome2 laufen. :D

Daß mir die Punkte 1 & 2 auch unter Ubuntu ziemlich wichtig waren, äußert sich ja schon darin, daß ich immer noch mit der letzten LTS-Version unterwegs bin; auch die neueren Versionen des Fx habe ich wieder gekickt und bin zum Standard zurück.

Jedenfalls habe ich zur Zeit auf dem Schleppi neben Ubuntu auch SL 6.1 installiert und werde versuchen, alles so wie unter Ubuntu hinzubekommen. EOL von Lucid ist imho 04/2013, hab´ also noch ´n bißken Zeit… ;)
Bis jetzt läßt sich SL jedenfalls sehr gut an, mit der einen oder anderen Fremdquelle sollte es auch keine Probleme geben, es macht alles einen Recht zuverlässigen Eindruck*2. Auf dem Desktop habe ich übrigens auch schon mal “zwischen” den Partitionen Platz geschaffen und werde demnächst mal die DVD von SL testen.

Mit meiner Ablehnung Unity gegenüber stehe ich übrigens in keinster Weise alleine da, es gibt viele Ubuntu-Nutzer, die ebenfalls sehr abgeschreckt wirken; selbst Michael Kofler hat sich recht negativ geäußert und wenn man sich auf Heise, Golem oder Pro-Linux mal so durch die Ubuntu/Unity-Artikel inkl. der Kommentare liest, kommt einem schon der Gedanke, daß Ubuntu mit Version 11.10 bzw. der nächsten LTS wohl eher einen Haufen Nutzer verlieren statt gewinnen wird…

Wer sich mal die Konkurrenten, die um meine Gunst buhlen, anschauen möchte, kann sich von beiden die Life-CDs herunterladen, SL6.1 hier und Ubuntu 11.10 (beta!) dort*3. Mal schauen, wie dann die 12.04 daherkommen wird, da werde ich mit Adleraugen die Neuigkeiten verfolgen! Im freien Magazin 06/2011 kann man übrigens auch noch ein bißchen was über Ubuntu 11.04 inkl. Unity und Gnome 3 lesen.


Linksammlung zum Thema:


Paar Bilder vom Schleppi:


Nicht, daß die ´ne Rolle spielen, so sieht SL nach der Installation natürlich nicht aus…. ;)


PS: Mit der neuen Geschichte von Ubuntu als Rolling Release*4… Liegt es an mir oder hört da noch jemand “unstable” aus dem Wald schallen? Ein Rolling Release ist mit Sicherheit das, was der Windowsumsteiger braucht! :facepalm:
Da gibt es ja wohl deutlich geeignetere Alternativen.

...weitersagen...
    1. Naja, nicht ad hoc, aber doch spätestens beim EOL von Lucid Lynx. []
    2. Imho kein Wunder, heißt die Mutter doch Red Hat Enterprise Linux ;) []
    3. Die aktuell stabile Version 11.04 bekommt man hier. []
    4. Interessant dabei der Kommentar von Rudi, unbedingt lesen! []

    Ähnliche Artikel:

    Anmerkung schreiben

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. - Benötigte Felder sind mit einem * markiert.

    *

    Zur Formatierung des Textes dienen:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>