Currently browsing category

politisches

Paranoiker? Oder doch Volksverhetzer?

Wenn man immer nur verliert, ändert man halt die Regeln. Auch wenn man als einzigster damit ein Problem hat.

Kann mal bitte jemand den Herrn Bundesinnenminister einweisen lassen, so das man seine Phobien behandeln kann? Oder handelt es sich bei seinen Phantasien um klar durchdachte und geplante Aktionen, welche generell von höherer Hand unterstützt und gefördert werden?

Laut einer aktuellen Studie hat man die Bürger der BRD ja schon soweit, daß sie das Schnüffeln gut heißen. Interessant sind in diesem Zusammenhang dann aber auch die ständigen Stasi-Geschichten, welche ja soooo böse sind. Ja nee, is’ klar.

Packt euch mal an den Kopp und sagt: “Kürbis gedeihe!”

Menschenrechte nicht der Rede wert

Sag’ ich doch immer! Wen interessieren schon solche Bagatellen? Das Merkel Die Frau Bundeskanzlerin doch schon mal gar nicht, wenn es um Gratis-Reisen geht. Da drückt man gerne mal alle Hühneraugen zu.

Dass deutsche Hersteller unter dem Billigramsch aus China leiden müssen, ist eh schnuppe. Die können ja ihre Produktionsstätten an den Arsch der Welt verlegen, kratzt hier doch ohnehin keinen.

Ist doch schön, wenn .de und .cn Hand in Hand durch die Finanzkrise gehen, vielleicht springt ja was für deutsche Politiker und Industriemagnaten raus? Und vielleicht auch noch zum Nachteil der deutschen Arbeitnehmer? Wär das nicht was?

Und ist doch geil, wenn Mercedes & co ihre unnützen und stinkenden Luxuskarossen an die Neureichen in .cn verkaufen können, da braucht man doch wenigstens keine Emissionen erfüllen.

Und davon mal abgesehen:

Die sind nicht schlechter als die Fabriken an anderen Billigstandorten.

Öhm,ok, soll das irgendwie ein Trost sein? Oder sowas ähnliches?

Krise? Welche Krise??

Tag ein – Tag aus wird man im Moment mit Meldungen über eine sogenannte Finanzkrise/Weltwirtschaftskrise bombardiert.
Unsere Volksvertreter haben sich dann auch schon dazu entschlossen, Volksvermögen zur Rettung der kapitalistischen Ausbeuter zu nutzen. Aber dem deutschen Michel ist das egal: Hauptsache er kann über HartzIV-Empfänger lästern, dieses faule Gesindel.
Schöne heile Welt. :)

480.000.000.000€ sollen aufgebracht werden. Aber… Woher sollen die denn kommen??? Bei einer Staatsverschuldung von über 1.500.000.000.000€? Hm?

Und, gäbe es nicht wichtigeres mit dem Geld anzufangen, als es denen in den Arsch zu stecken, die es verzocken?
Wer zocken will, soll das gefälligst mit seinem eigenen Geld tun. Uuups! Sowas haben Banken ja gar nicht… Egal, mit fremden Geld macht’s doppelt Spaß!

Diese ganze Anlegerei ist doch eh für’n Arsch und wer Geld durch irgendwelche Aktiengeschäfte verliert ist außerdem selbst schuld. Geldgeile Brut. Mal ab & zu selbst denken wäre nicht schlecht, dann gäbe es auch keine solchen Folgen.
Den Konzernen sind die kleinen Anleger als einzelne eh egal. Wen kümmert’s, daß Oppa Wuttke jetzt das ganze Erbe in den Wind geschissen hat? Naja, evtl Oppa Wuttke, der jetzt nur noch ‘n anonymes Armengrab bekommt und auf dessen Beerdigung sich niemand blicken lässt, ist ja nix mehr zu holen… Das ihn niemand auf die Risiken hingewiesen hat, ist ja nicht schuld der Banken.

Macht aber alles nix, die Konzerne bekommen Geld und können dann bald wieder so weitermachen, wie bisher. Aus allen Ländern fließt Geld in die Banken, doch, oh weh, was, wenn es nicht reicht?
Man wird aber mit Sicherheit noch weitere Wege finden, um den Bürgern mehr Geld zu nehmen und für unlautere Zwecke zu missbrauchen. Wetten?

Von mir aus kann der ganze Haufen den Bach runter gehen; Hauptsache: Sprit ist billig!

Wer den Schaden hat…

…braucht für den Spott nicht zu sorgen. Oder besser noch: Wer anderen eine Grübe gräbt usw und so fort…

Tja, Herr Gravenreuth, sieht schlecht aus. Fast 1 Jahr ist vergangen seit der ersten Meldung. Aber, und das ist doch nun wirklich eine Freudenbotschaft, die Berufung dieses Schmarotzers wurde abgewiesen. XD

Da ich selbst auch schon mal (vermeintliches) Opfer eines solchen Menschen war, steht es natürlich außer Frage, daß ich diese Geschichte mehr als amüsant finde.

Wollen wir jetzt nur noch hoffen, daß er auch noch die 6 Monate in den Knast gehen muss! Dann habt ihr mich hier unter’m Tisch liegen vor lachen. *hrhrhr*

Ich finde allerdings, da er die Zeit des Gerichts verschwendet hat, sollte die Bestrafung erheblich empfindlicher ausfallen!!!

Der Mehrweg wird weniger gegangen…

…oder ist er schlussendlich generell weniger gangbar?!? Bietet der Mehrweg Mehrwert??? Macht das ganze Prozedere überhaupt Sinn?

Anscheinend halten die Deutschen nicht allzuviel von Mehrwegflaschen und dem dazugehörigem Pfand.
Nun ja, wenn die Politik doch da schon drin rumrührt, warum wird Einweg denn dann nicht komplett verboten? Die ganze Diskussion ist doch mal wieder einfach nur, wie fast immer, für’n Arsch. Kommt eh nix gescheites bei rum.

Aber, einen gewaltigen Vorteil hätte es ja schon, wenn wieder alles in Einwegflaschen kommt: Man kann seinen Müll wieder hinwerfen, wo man will, ohne dabei Pleite zu gehen. :D

(Und außerdem bräuchte man nicht mehr die leeren Pullen zum Einkaufen mitschleppen!)

Mal schauen, was der Supermarkt meines Vertrauens so an Einwegflaschen zu bieten hat…

Prost!

Unwichtige Blogger

Während der Spiegel über deutsche Blogger herzieht, um allen zu zeigen, daß deutsche Polit-Blogs unwichtig sind und man besser beim Spiegel bleibt, nimmt der Spiegelfechter sich des Artikels an und arbeitet ihn auf. Wobei, wenn ich mir mal so die meisten sogenannten A-Blogger anschaue, der Spiegel natürlich recht hat, denn was diese erlauchten Damen & Herren teilweise so von sich geben, ist doch wirklich äußerst ermüdender & unwichtiger Kram. Wenn man sich dann aber auch mal den Rest des www. anschaut, sieht man, daß ermüdender & unwichtiger Kram allerdings genau das ist, wonach allenthalben gelechzt wird. Anscheinend hat PISA nicht ganz unrecht, wenn von Verdummung gesprochen wird. Könnte aber auch grassierendes Desinteresse sein, welches nur wie Dummheit aussieht!?

Wie unwichtig deutsche Polit-Blogs sind, kann man auch auf Duckhome nachlesen, in einem interessanten Artikel über die Trennung des WDRs von Prof. Hademar Bankhofer.

Wenn jetzt dieses Beispiel noch Schule machen würde, die qualitativ hochwertigeren Blogger ihre Kleinkriege beenden würden und den unwichtigen Mist beiseite ließen, könnten deutsche Blogs vielleicht sogar, zum Entsetzen der etablierten Blätter, wichtiger werden.

Grade auf dem politischen Sektor wäre das sehr wichtig für Deutschland und die Qualitätsmedien müßten ihre Qualität erstmal wieder beweisenherstellen…

PS: Der Basic Thinking Blog zum Beispiel, ist einer der uninteressantesten Blogs(in einer schier unendlichen Reihe uninteressanter Blogs), die ich je gelesen habe, auch wenn das viiiieeele andere anders sehen.

Asozial oder was?

Frau Bundeskanzlerin hält den sogenannten Sozialtarif für überflüssig.

Hmm, ich auch. Allerdings nur, aber auch nur dann, wenn den Schmarotzern von Energiekonzernen endlich mal eins auf den Deckel gegeben wird.
Denn die aktuellen Preise sind ja mittlerweile schon jenseits von unverschämt angekommen.
Aber Hauptsache, die alten AKWs laufen länger und es kommen neue Atomkraftwerke!
Ist doch auch wirklich gut, damit kann man ja auch das Klima retten, weil, man kann den ganzen Atommüll ja einfach in die Sonne schießen! Ach, das geht gar nicht? Hmm, egal, Hauptsache Atomkraft rettet Klima! Und das dann irgendwann alles strahlt, ist doch nur positiv, wenn man selbst zur Lichtquelle wird, kann man doch erst recht prima Strom sparen!
Und das wir, mal so ganz nebenbei, die Niederlande und auch die Schweiz mitversorgen, zählt dabei eher weniger. .de ist de facto “Überschuss-Weltmeister in der Stromproduktion”.

Aber warum ist der Strom dann hier so teuer? Achja, und so ganz nebenbei erhöht RWE auch mal wieder die Gaspreise deutlich.

Aber ist schon recht, Frau Merkel, der Sozialtarif im Energiebereich ist überflüssig.
Sollen sich Geringverdiener doch noch 3-4 Sklavenjobs suchen, daß können die doch ruhig mal machen.

Ach ja, und schöne Grüße nach Weitfortistan, wohin wir gerne zig Hundert Millionen € spenden.
(Hat uns eigentlich jemand gefragt? Hätten wir nicht andere, bessere Verwendung für diese ganzen Beträge?)

Zur Hölle!

…wünscht Simbabwes Führung den Westen. Nun ja. Ist aber auch schwer, gegen diese ganze Propaganda und Gegenpropaganda anzustinken. Ich würde wohl genauso reagieren.
Dazu passend kündigen die USA dann auch wieder mal Schritte an. Wie die aussehen wissen wir ja.

Die westlichen Staaten können ja gar nicht anders, als mit Sanktion und Gott-weiß-was-noch allem zu drohen, immerhin werden ja jetzt weiße Farmer bedroht!!! Denn wenn ein Land sich nicht sofort westlichen Vorstellungen anpaßt, muß ja interveniert werden. Und grade unsere Frau Merkel hat natürlich das Recht, sich da einzumischen, ist klar… :rolleyes:
Hmm, wie sind denn diese weißen Farmer noch mal an ihre, nicht grade unerheblichen, Ländereien gekommen? War da nicht auch was? Kolonialzeit und Unterdrückung? Oder?

Auch etwas merkwürdig: 2002 sowie 2005 gab es auch den Vorwurf des Wahlbetrugs, aber das hat niemanden so richtig interessiert…

Was zur Zeit wirklich in Simbabwe los ist, welche Hintergründe es gibt, kann mMn niemand sagen, da man in keinster Weise die Spreu vom Weizen, oder besser: die Propaganda von der seriösen Berichterstattung trennen kann.
Und ich glaube, daß genau wegen dieser propagandistischen Berichterstattung den westlichen Medien die Einreise versagt bleibt.