Currently browsing tag

Erkenntnisse

Neulich, auf youtube.

Wenn ich mir hier so die Kommentar-Sektion agucke muss ich echt sagen: INTERNET IST KRIEG!

Also im Ernst, bei jedem Scheiß-Musikvideo daselbe, sei es nun bei Hobbynazis wie Nargaroth oder bei einer Vollnulpe wie Bushido – “Metal ist toll” “Rap ist toller” “Nein Punk ist viel toller BLINK 4 LIFE IHR HUANSÖNE!”

Ich meine: Ich finds derbe witzig, eure Vollspaten-Kommentare durchzulesen, ne. Aber trotzdem ist im Internet debattieren wie die Paralympics. Egal wer gewinnt – ihr seid alle behindert.

 

Kann ich definitiv so unterschreiben.

Gut abgehangen.

Es nervt.

Seit einiger Zeit scheint es Amazon nicht mehr zu schaffen, mit den Bestellungen mitzuhalten;  wenn man sich mal in den Amazon-Foren umschaut findet man nicht grad´ wenig negative Stimmen.
Ich hatte neulich auch zum ersten Mal eine Amazon-Lieferung durch Hermes bekommen, scheint mittlerweile auch Prime-Kunden zu treffen, was aber doch schon eine ziemliche Unverfrorenheit ist, denn Hermes ist normalerweise langsamer als DHL und das Prime-Versprechen kann so schon per se nicht eingehalten werden.
Wobei es wahrscheinlich auch auf den Standort ankommt.
Wenn ich jedenfalls bei Amazon lagernde Ware bestelle und diese nach 2 Tagen noch nicht im Versand ist, dann wird Amazon sich daran gewöhnen müssen, daß ich den Artikel storniere und anderswo bestelle.
Im letzten Fall war es das schon früher genannte Netzteil, welches ich nur aus Faulheit bei Amazon bestellte, brauche ich mich dort doch nicht um die Überweisung kümmern.

…weiter…

Schuldig

Guilty of being white

 

I’m sorry

For something I didn’t do

Lynched somebody

But I didn’t know who

 

You blame me

For slavery

A hundred years before I was born

 

Guilty of being white

Guilty of being white

 

I’m convicted

Of a racist crime

I’ve only served

19 years of my life

 

Guilty of being white

Guilty of being right

 

Slayer – Guilty of being white

wikianswers < Yahoo! Clever

Man mag es kaum glauben, aber es kommt tatsächlich vor: Auch ein Human Meta Crawler ist mal mit seinem Latein am Ende…

Nach 2-3 Stunden intensiver erfolgloser Suche, nach der ich genau so weit von der Lösung entfernt war wie vorher, bin ich auf die Idee gekommen, eines der genannten Portale zu nutzen.
Jedenfalls, bei wikianswers ist die Frage schneller gestellt und bei Yahoo! Clever muß man sich vorher anmelden, dadurch findet man dort auch wesentlich weniger Idioten, Schwachmaten oder andere geistig zurückgebliebene Trolle, die Fragen wie “Wo ist Amerika?” stellen. :rolleyes:

Das Hirn schrumpft

Und zwar so sehr, daß man für jeden feuchten Furz eine Studie in Auftrag geben muß.

Als ob es eine Neuigkeit wäre, daß die Mittelschicht in .de dem Untergang geweiht ist. Absolut jedem, der nicht an komplettem Realitätsverlust leidet, ist das seit Jahren klar.
Es ist kein vorübergehender Trend, auch wenn Deutschlands Politiker es gerne so sehen wollen. So lange man noch auf Hartz-IV-Empfänger treten kann, ist die Welt auch für Mittelschichter noch in Ordnung.
Blöd nur, daß man auch als stolzer Angehöriger eben dieser mittlerweile in ca. 4 Jobs ackern muß, um den Standard wenigstens zu halten, von Verbesserung der Lage mal ganz zu schweigen.
Es muß allerdings jetzt doch schon sehr schlecht aussehen, wenn die Kapitalismus-Lobby solche Schlagzeilen zuläßt! Und wenn sogar das arbeitgeberfreundliche DIW zu so einem Ergebnis kommt, huihuihui…

Matthäus am letzten, würde ich jetzt mal ganz pauschal sagen.

Es konnte ja auch nicht noch länger gut gehen und irgendwann muß man auch dem dümmsten Kind gegenüber gestehen: Es gibt weder Osterhase noch Christkind, auch wenn die debile Großmutter daran glaubt.
Aber macht ja nix, mit dem neuen tollen Sparpaket und dem tollen neuen neoliberalen Bundespräsidenten wirds schon noch weiter abwärts gehen.

Versprochen!

-

Eine feine Auswahl alltäglichen Irrsinns gibts übrigens dort.

Die Polizei – kein Freund & Helfer.

Vor ein paar Tagen stand in unserer lokalen Tageszeitung in interessanter Artikel über einen Taxifahrer, welcher während einer Tour einen offensichtlich betrunkenen Radfahrer sah, der sich in der Nähe des Busbahnhofs aufhielt und immer wieder hin fiel. Der Busbahnhof liegt bei uns etwas höher und das Gelände dementsprechend rundum etwas abfällig. Er hätte also auch ohne weiteres auf die Straße stürzen können und von einem PKW/Bus erfaßt werden können.
Der Taxifahrer zögerte nicht lange und informierte die Polizei. Nach seiner Tour kehrte er zurück, um zu schauen, ob evtl. die Polizei schon eingetroffen wäre bzw. um schlimmeres zu verhindern.
Die Polizei war vor Ort, die Beamten machten allerdings den Eindruck, als würden sie grade wieder gehen. Der Radfahrer stand mit seinem Rad hinter ihnen schwankend in der Gegend herum. Der Taxifahrer ging zu den Beamten, gab sich als Anrufer zu erkennen und fragte nach, ob alles ok wäre.
Die Polizisten fuhren ihn abweisend an und waren anscheinend nicht gewillt, irgend etwas zu unternehmen; stiegen in ihr Auto und verließen den Ort des Geschehens.

Der gute Mann war fassungslos, blieb und beobachtete den Radfahrer, der weiterhin versuchte sich fortzubewegen, allerdings dazu nicht in der Lage war und einen Sturz nach dem anderen hinlegte. Der hilflose Taxifahrer informierte darauf hin die Feuerwehr, welche umgehend eintraf und sich ein Bild von der Geschichte machte. Sie eskortierten den Radfahrer nach Hause und lobten den Taxifahrer für seinen Einsatz, welcher heutzutage keineswegs selbstverständlich wäre.
Der Taxifahrer meldete diese Geschichte der Zeitung, welche dann bei der Polizei nachfragte, was es damit auf sich hat.

Der zuständige Sprecher erklärte, daß es im Bericht der fraglichen Beamten weder ein Fahrrad noch eine Bedrohung für den Radfahrer gab.

Interessanterweise habe ich in den letzten Tagen immer mal wieder Berichte von Leuten gehört, die sich angetrunken zum Ausruhen auf eine Bank setzen und in Handschellen zur Ausnüchterung abgeführt wurden…

Hundehalter zum Wesenstest!!!

Gestern morgen, auf der Arbeit, kam aus Richtung der hervorragend informierten Bild-Leser:

“Das Drecksvieh würde ich kaputt schlagen!!!”

Ich mußte erstmal schauen, worum es geht… Wieder eine Hundattacke, schrecklich, sowas.
Trotzdem kam von mir erstmal die Frage, warum er den Hund für die Unfähigkeit seines Halters zur Verantwortung ziehen will? Da habe ich dann erstmal keine Antwort drauf gekriegt, dafür kam eine recht lebhafte Diskussion in den Gang, in der immer wieder jemand über diverse Hunde herzog. Völlig hirnlos, sowas.

…weiter…