Currently browsing

Juni 2010

Hallo Dirk & Bernd…

…oder auch: elendes Spam-Pack!

Nette Kommentare, aber leider werden auf meine Antworten mal wieder keine Antworten dieser 2 Vögel folgen -> Gut gemachter Kommentarspam.

An den Schreiber:
Nimm doch nächstes mal wenigstens unterschiedliche E-Mail-Adressen und andere IPs… :rolleyes:

Immer diese Spammer!

Das Hirn schrumpft

Und zwar so sehr, daß man für jeden feuchten Furz eine Studie in Auftrag geben muß.

Als ob es eine Neuigkeit wäre, daß die Mittelschicht in .de dem Untergang geweiht ist. Absolut jedem, der nicht an komplettem Realitätsverlust leidet, ist das seit Jahren klar.
Es ist kein vorübergehender Trend, auch wenn Deutschlands Politiker es gerne so sehen wollen. So lange man noch auf Hartz-IV-Empfänger treten kann, ist die Welt auch für Mittelschichter noch in Ordnung.
Blöd nur, daß man auch als stolzer Angehöriger eben dieser mittlerweile in ca. 4 Jobs ackern muß, um den Standard wenigstens zu halten, von Verbesserung der Lage mal ganz zu schweigen.
Es muß allerdings jetzt doch schon sehr schlecht aussehen, wenn die Kapitalismus-Lobby solche Schlagzeilen zuläßt! Und wenn sogar das arbeitgeberfreundliche DIW zu so einem Ergebnis kommt, huihuihui…

Matthäus am letzten, würde ich jetzt mal ganz pauschal sagen.

Es konnte ja auch nicht noch länger gut gehen und irgendwann muß man auch dem dümmsten Kind gegenüber gestehen: Es gibt weder Osterhase noch Christkind, auch wenn die debile Großmutter daran glaubt.
Aber macht ja nix, mit dem neuen tollen Sparpaket und dem tollen neuen neoliberalen Bundespräsidenten wirds schon noch weiter abwärts gehen.

Versprochen!

-

Eine feine Auswahl alltäglichen Irrsinns gibts übrigens dort.

Arsch ficken@Arbeitsagentur

Neulich, in der Statistik:

Arsch ficken?

Wonach da wohl gesucht wurde…?!

:p

Mit veraltetem Browser noch dazu, unverantwortlich! Wenn man da mal auf die falsche Seite gerät! Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn mal wieder auf dem Arbeitsamt alles falsch läuft!!!1111 XD

chCounter goes expCounter

Sooo, da ja der chCounter jetzt schon ewig & 3Tage nicht mehr weiter entwickelt wurde, von den Mods im Forum mal abgesehen, welche man sich mühsam zusammensuchen muß, bin ich jetzt auf expCounter umgestiegen, welcher einen Fork des chCounter darstellt, in dem einige Sachen gefixt wurden.

Da der expCounter auf dem chCounter 3.1.3 basiert, ist ein Wechsel sehr einfach. Sie müssen keine erneute Installation durchführen und können die vorhandenen Datenbanktabellen der chCounter Installation weiternutzen. Es gibt daher auch keinen Datenverlust, Ihre bisherigen Statistiken bleiben erhalten.

Und so war es dann auch: keine Probleme aufgetreten. :)
Eine Änderung in der Statistik gab es zwar, die entstand allerdings nur dadurch, daß ich selbst irgendwann mal G00gles Chrome in den chCounter eingefügt hatte, allerdings mit anderen Parametern als es in expCounter der Fall ist. Aber damit kann ich leben…

Chrome wird zu Google chrome

Chrome wird zu Google chrome

Wahrscheinlich wäre es jetzt nicht mal ´n Beinbruch, dieses verhalten wieder anzupassen, aber ehrlich gesagt… wayne?

Changelog chCounter 3.1.3 -> expCounter 1.0

- SQL-Injection Fehler im Loginbereich behoben
- XSS(Cross Site Scripting) Schutz eingebaut
- MOD/Anleitung für phpBB3 Integration zur Dokumentation(docs Verzeichnis) hinzugefügt
- Diagramm zur Auswertung der Besucher und Seitenaufrufe der letzten 90 Tage eingebaut
- parse_url() Fehler bei fehlerhaften Referrern in administration/logs.inc.php behoben
- Neue User Agents/Browser hinzugefügt: Google Chrome, Opera Mini, PSP, iPod und iPhone
- Neue Robots hinzugefügt: Feedburner, Google Feedfetcher

Changelog expCounter 1.0 -> expCounter 1.1

- Bugfix: last90 Statistik im Administrationsbereich (HTML Label Fehler)
- PHP Versionsunterscheidung für magic_quotes_runtime eingebaut, da dieses
Feature ab PHP5.3 veraltet ist
- Neue User Agents – OS: Windows 7
- Neue User Agents – Bots: HTMLParser (Java Lib)
- Neue User Agents – Browser: Nintendo Wii (Opera)

Ich hoffe mal, daß der expCounter wenigstens ab&zu aktualisierte User Agents bekommt, damit man sich ein elendes gesuche im Forum sparen kann. :rolleyes:

Anzumerken bleibt noch, daß eigenen Anpassungen durch umsteigen verloren gehen, wie in meinem Fall eben die “Chrome” vs “Google Chrome”-Geschichte. Wer allerdings noch weiß, was geändert wurde, sollte da auch keine Probleme mit haben.

BTW: Ich hatte ja mal den Counter per Samsarin-Plugin eingebunden, da gibt´s mittlerweile ein eigenes Widget für, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Die Polizei – kein Freund & Helfer.

Vor ein paar Tagen stand in unserer lokalen Tageszeitung in interessanter Artikel über einen Taxifahrer, welcher während einer Tour einen offensichtlich betrunkenen Radfahrer sah, der sich in der Nähe des Busbahnhofs aufhielt und immer wieder hin fiel. Der Busbahnhof liegt bei uns etwas höher und das Gelände dementsprechend rundum etwas abfällig. Er hätte also auch ohne weiteres auf die Straße stürzen können und von einem PKW/Bus erfaßt werden können.
Der Taxifahrer zögerte nicht lange und informierte die Polizei. Nach seiner Tour kehrte er zurück, um zu schauen, ob evtl. die Polizei schon eingetroffen wäre bzw. um schlimmeres zu verhindern.
Die Polizei war vor Ort, die Beamten machten allerdings den Eindruck, als würden sie grade wieder gehen. Der Radfahrer stand mit seinem Rad hinter ihnen schwankend in der Gegend herum. Der Taxifahrer ging zu den Beamten, gab sich als Anrufer zu erkennen und fragte nach, ob alles ok wäre.
Die Polizisten fuhren ihn abweisend an und waren anscheinend nicht gewillt, irgend etwas zu unternehmen; stiegen in ihr Auto und verließen den Ort des Geschehens.

Der gute Mann war fassungslos, blieb und beobachtete den Radfahrer, der weiterhin versuchte sich fortzubewegen, allerdings dazu nicht in der Lage war und einen Sturz nach dem anderen hinlegte. Der hilflose Taxifahrer informierte darauf hin die Feuerwehr, welche umgehend eintraf und sich ein Bild von der Geschichte machte. Sie eskortierten den Radfahrer nach Hause und lobten den Taxifahrer für seinen Einsatz, welcher heutzutage keineswegs selbstverständlich wäre.
Der Taxifahrer meldete diese Geschichte der Zeitung, welche dann bei der Polizei nachfragte, was es damit auf sich hat.

Der zuständige Sprecher erklärte, daß es im Bericht der fraglichen Beamten weder ein Fahrrad noch eine Bedrohung für den Radfahrer gab.

Interessanterweise habe ich in den letzten Tagen immer mal wieder Berichte von Leuten gehört, die sich angetrunken zum Ausruhen auf eine Bank setzen und in Handschellen zur Ausnüchterung abgeführt wurden…