Was nix kostet, ist auch nix?

Bling-bling.

Bling-bling.

Naja, nix ist in diesem Falle eher relativ, aber im Vergleich dazu durchaus gerechtfertigt… XD

Jedenfalls habe ich mir letzens ´ne neue Grafikkarte gegönnt, maßgeblich aus Frust darüber, daß GTA IV nicht ordentlich lief… Ich wollte einfach nicht einsehen, daß ´n E8400 als Dualcore allein für die miese Performance in diesem Spiel verantwortlich sein soll, wie man in einschlägigen Foren immer wieder liest.
Es gab nach dem Wechsel auch einen gewaltigen Performance-Sprung, aber um das ultimative Erlebnis aus GTA IV zu kitzeln, braucht man wohl oder übel einen Quadcore*1.

Da nVidia mit der GTX460 ein recht vielversprechendes Teil Hardware vorgestellt hat, welches ausnahmsweise auch mal in Sachen Stromverbrauch & Temperatur zu überzeugen weiß, gab´s kein vorbei. Eine weitere, allerdings sehr objektive Feststellung meinerseits ist, daß die Bilddarstellung wesentlich besser als unter meinen letzten beiden ATIs, 1950 & 4850, ist. Genau umgekehrt ist mir das damals schon, als ich von nVidias GF6600 auf die ATI 1950 umgestiegen bin, aufgefallen, kann also nicht kompletter Blödsinn sein… :p

Ebenfalls genial ist die Übertaktbarkeit der GTX460:

  • Chiptakt: 675MHz -> 800MHz
  • Speichertakt: 900MHz -> 2000MHz
  • Shadertakt: 1350MHz -> 1600MHz*2

Und das ohne Stromerhöhung!

Wenn man nun die ATI4850 mit der übertakteten GTX460 vergleicht, schlägt es einem wahrhaftig ein fettes Grinsen ins Gesicht. XD

Mal ein paar Benchmarks:

3Dmark 03: HD4850=45.001 | GTX460@stock=54.348 | GTX460@oc=61.182

3Dmark 06: HD4850=12.343 | GTX460@stock=16.725 | GTX460@oc=17.327

3Dmark Vantage: HD4850=7.295 | GTX460@stock=13.495 | GTX460@oc=15.545

Interessant zu sehen war, daß der CPU-Score im 06er gleich ist, in Vantage ist das nur der Fall beim CPU-Test1, der CPU-Test2 sich allerdings um ca 140 Punkte unter der nVidia verbessert.
Für die anderen Benchmarks habe ich leider keine Vergleichswerte mit der HD4850, glaube aber schon, daß es auch da so große Unterschiede gibt.

-

Im Final Fantasy XIV-Benchmark fiel der Unterschied zwischen stock&oc geringer aus, zumindest in der hohen Auflösung, daß schiebe ich jetzt mal der CPU in die Schuhe, denn wenn ich mich mal so in den Foren umschaue, kommen Quadcores/i5/i7 doch schon was höher.

Ergebnis(Hohe Auflösung/Roegadyn):
@stock: 2610 | @oc: 2901

Niedrige Auflösung: 3569 -> 4053

-

Der Lost Planet2-Benchmark zeigt zusätzlich noch den Unterschied zwischen DirectX 9 & DirectX 11, wobei ich aufgrund des geringen Speichers der Karte für DX11 die Auflösung reduziere, da es sonst doch ganz schön ruckelt.
Das Ergebnis unter DX9 & 1920er Auflösung sind @stock=46.1fps und @oc 51.3fps im Benchmark 1, im 2. Test fällt der Unterschied geringer aus: 32.3fps : 33.4fps, also grad mal 1 Frame mehr im übertakteten Zustand.
Unter DX11 gibt es in der Auflösung 1280×720*3 eine Verbesserung von 50.6 auf 56.1fps im Test 1 und die minimale Steigerung von 35.7 auf 36.7fps im Test 2.

-

Im Alien vs Predator-Benchmark ergibt sich eine Verbesserung von 35.5fps auf 41.1fps, unter 1920er-Auflösung und mit AF auf 1, die restlichen Einstellungen sind default. Ein nettes Tool, um die Einstellungen zu ändern ohne jedes Mal die Textdatei zu bearbeiten, findet sich -> dort. :)

-

Bei Unigine Heaven, wo´s ebenso wie bei Lost Planet2 verschiedene DirectX-Versionen sowie OpenGL gibt, schaut´s unter DX9 so aus, daß der Score sich mit 1920×1080 von 1057 auf 1230 Punkte erhöht.
Unter DX11 bei 1280×720 ändert sich der Score von 1148 auf 1322; unter OpenGL geht´s von 696 auf 858(1920er)bzw von 1022 auf 1282(1280er).

-

Im, zugegebenermaßen, ziemlich sinnlosen GTA4-Benchmark gab es ein Ergebnis von 46.02fps, mit diesen Einstellungen. Um auch mit ´nem Dualcore brauchbar zocken zu können, empfehle ich übrigens diese Commandline-Optionen:

-refreshrate 30
-framelimit 1
-novblank
-reservedApp 0

Refreshrate noch an eigene Bedürfnisse anpassen, sollte so ungefähr der niedrigste Wert sein, mit dem einem GTA IV noch spielbar erscheint und verhindert das hochschnellen auf 50-60fps, weil dann ein abfall der Frames sehr nervig ist. Vsync muß dafür eingeschaltet sein!

-

Alles in allem ein brauchbares Teil, echt Value for Money, Minuspunkte gibt es nur bei der Ausstattung, kein Spiel, nur Demos.

Getestet wurde auf einem Gigabyte GA-EP45-DS3R mit 4GB(2x2GB) DDR2-800 und einem Intel Core2Duo E8400@3.6GHz.

Es gibt mittlerweile eine neue Version der Karte, allerdings mit einem deutlich schlechterem Kühlerdesign, welches ohne Heatpipes auskommen muß! Wie weit sich das auf die Übertaktbarkeit ausübt, kann ich nicht beurteilen, wärmetechnisch werden sich da aber mit Sicherheit Unterschiede bemerkbar machen! bei mir ist die Karte während der gesamten Tests nicht über 60° gekommen, im Normalfall lief sie bei ca 55°. Im Furmark bzw Kombustor war nach 20 Minuten nicht mehr  als 60° erreicht, mit einem kurzen Anstieg auf 65°, während ich mit der Lüftersteuerung per Afterburner spielte. Interessenten müssen da mal g00gle bemühen.

Der obengenannte Afterburner ist übrigens ein sehr nettes Tool zum übertakten & überwachen, basierend auf dem Rivatuner, welcher ja leider nicht mehr weiterentwickelt wird. Das MSI im Namen mag irreführend erscheinen, es funktioniert auch mit nicht MSI-Karten, Versuch macht kluch.
Zusammen mit dem Afterburner kann man den Kombustor installieren, eine Art Furmark, auf die Zusammenarbeit mit Afterburner getrimmt und mit welchem man auf die Schnelle mal seine Grafikeinstellungen testen kann.

Bleibt noch anzumerken, daß jeder, der jetzt mit übertakten & benchen anfängt, auf seine Kühlung achten muß, ansonsten kann´s auch schon mal so enden.

So, jetzt geh ich ersma ´ne Runde zocken. :p

...weitersagen...
    1. Der dann demnächst auch hier eintrudeln wird…. XD []
    2. an Chiptakt gekoppelt []
    3. 720p/High Definition []

    Ähnliche Artikel:

    Anmerkung schreiben

    Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. - Benötigte Felder sind mit einem * markiert.

    *

    Zur Formatierung des Textes dienen:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>